Trailer

Bilder

Zum Film

Graz 1963. Vor Gericht steht der ehemalige SS-Führer Franz Murer, Leiter des Ghettos von Vilnius von 1941-43. Holocaust-Überlebende reisen an um gegen Murer auszusagen. Die Beweislage ist erdrückend. Dennoch wird Franz Murer unter Beifall der Bevölkerung freigesprochen. Einer der größten Justizskandale Österreichs.
MURER erzählt von der Machtlosigkeit der Wahrheit – und wie leicht Politik jenseits moralischer Werte agieren kann – wenn alle mitspielen.

Regie: Christian Frosch / Drehbuch: Christian Frosch / Kamera: Frank Amann / Schnitt: Karin Hammer / Musik: Anselme Pau / Ton: Gregor Kienel / Ausstattung: Katharina Wöppermann / Kostüm: Alfred Mayerhofer / Produktion: Prisma Film, Paul Thiltges Distributions / Produzenten: Viktoria Salcher, Mathias Forberg / Mit: Alexander E. Fennon, Karl Fischer, Roland Jaeger, Mathias Forberg, Melita Jurisic

Österreich/Luxemburg 2018 / 137 Minuten / deutsch, englische, hebräische und jiddische Teile deutsch untertitelt

Presse & Kooperationen

 

Statements und Pressestimmen

Schriftsteller ROBERT MENASSE über den Film:

„Der Film  hat mich wie kaum ein anderer der letzten Jahre berührt. Er ist buchstäblich atemberaubend: Ein Thriller, der seine beklemmende Wirkung daraus bezieht, ein Heimatfilm zu sein, die sehr österreichische Version von „Wer die Nachtigall stört“.  Ein Gerichtssaalkrimi, in dem sich der Freispruch für einen Mann als Urteil über eine Nation herausstellt. Dieser Film zeigt nicht nur, sondern lässt uns spüren, dass wir noch immer nicht frei sind, sondern bloß die Erben von Freigesprochenen.“

„Ein hochpolitischer Gerichtssaal-Thriller und ein erschütterndes postnazistisches Zeitbild.“ DIAGONALE

 

PRESSE

Kontakt: Susanne Auzinger
susanne@auzinger-pr.com

www.auzinger-pr.com

Pressematerial: www.filmladen.at/presse

 

 

KOOPERATIONEN

Gerne veranstalten wir in Kooperation mit Ihrer Institution Sonderveranstaltungen (Film + Podiumsdiskussion) in Anwesenheit von Regisseur Christian Frosch und weiteren PodiumsteilnehmerInnen im Kino Ihrer Wahl und freuen uns über die Bewerbung von „Murer – Anatomie eines Prozesses“ über Ihre Informationskanäle.

Kontakt: Elisabeth Hinterholzer
e.hinterholzer@filmladen.at

Flyer (für Großansicht Bild klicken)

Preise & Festivals

Nominierungen

8 Nominierungen für den ÖSTERREICHISCHEN FILMPREIS (Verleihung: 30.1.2019)

 

Preise

VIENNALE – VIENNA INTERNATIONAL FILM FESTIVAL

Wiener Filmpreis: Spezialpreis der Jury

 

DIAGONALE. FESTIVAL DES ÖSTERREICHISCHEN FILMS

Großer Diagonale – Preis: Bester österreichischer Spielfilm

 

Festivalteilnahmen

Jerusalem Jewish Film Festival (01.-06.12.2018)

Heimspiel Filmfest (14.-21.11.2018)

HEW – Holocaust Education Week (01.-08.11.2018)

Jewish International Film Festival (23.10.-21.11.2018)

Das Filmfest – Festival deutschsprachiger Film (17.10.-02.11.2018)

Sehenswert  (27.09.-07.10.2018)

Haifa International Film Festival (22.09.-01.10.2018)

Fünf Seen Filmfestival (06.-15.09.2018)

San Francisco Jewish Film Festival (19.07.-05.08.2018)

Filmfest München (28.06.-07.07.2018)

Diagonale Festival des österreichischen Films (13.-18.03.2018)

Infos

Deutscher Kinostart

Seit 22. November auch in den deutschen Kinos!

 

DVD-Release

Ab 7.12. auf DVD erhältlich! >> jetzt vorbestellen

 

Weiterführende Links & Recherchequellen

Die Fotos des Abspanns stammen aus Jerusalem of Lithuania in 3 volumes von Leyzer Ran (1912-1995).

Der Katalog der gesammelten Werke des Historikers ist online über die Harvard University erhältlich: http://nrs.harvard.edu/urn-3:FHCL:34558550

Der halbierte Prozess – Die Einstellung eines Teils des Strafverfahrens gegen Franz Murer im Jahr 1955

Forschungsstelle Nachkriegsjustiz: http://www.nachkriegsjustiz.at

Das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes: http://www.doew.at/

Simon Wiesenthal Archiv – Das Dokumentationszentrum des Bundes jüdischer Verfolgter des Naziregimes: http://www.simon-wiesenthal-archiv.at/index.html

Yad Vashem – Internationale Holocaust Gedenkstätte: http://www.yadvashem.org/

Vilna Gaon State Jewish Museum: http://www.jmuseum.lt/en/

Spurensuche der Juden in Europa – Ghetto Wilna: http://www.juden-in-europa.de/baltikum/vilna/inhalt.htm

Ghetto Fighters‘ House: http://www.gfh.org.il/Eng/

Das Buch „Rosen für den Mörder“ – Die zwei Leben des NS-Täters Franz Murer  von Johannes Sachslehner im Styriabooks/Molden Verlag  (mehr Infos siehe Gewinnspiel)

Interview mit Sachslehner zu seinem Buch

Über Ponar: http://www.juden-in-europa.de/baltikum/vilna/ponar.htm

Darmstädter Geschichtswerkstatt über Murer: http://www.darmstaedter-geschichtswerkstatt.de/plagge-projekt/plagge-ausstellung/erg-nzungen/

Gedenkorte Europa: http://www.gedenkorte-europa.eu/de_de/article-franz-murer-1912-ndash-1994.html

Doron Rabinovici Rede zum steirischen Herbst 2004: http://www.rabinovici.at/texte_stherb.html

Jüdisches Leben online: http://www.hagalil.com/

Schulkino

Schulmaterial zum Download finden Sie hier: kinomachtschule.at

Schulvorstellungen (bei Interesse in Anwesenheit von Regisseur Christian Frosch) können in jedem Kino österreichweit gebucht werden. Falls Sie Unterstützung brauchen wenden Sie sich bitte an uns: schulkino@filmladen.at.

 
JETZT
im
Kino

Impressum

Filmladen Filmverleih GmbH

Filmverleih
UID-NR: ATU 52808207
FN: 214285 A
FB-Gericht: Handelsgericht Wien
Sitz: 1070 Wien
Mariahilferstraße 58/7
Tel: +43 1 526 43 62-0
Fax: +43 1 526 47 49

Mitglied der Wirtschaftskammer Österreich:
Fachverband für Musik- und Filmindustrie

Geschäftsführer: Michael Stejskal

Blattlinie: Information über Filme und Dienstleistungen des Unternehmens, sowie Förderung des Absatzes derselben / Alle publizierten Texte auf der Website der Filmladen Filmverleih GmbH unterliegen dem Copyright. Sofern nicht anders angegeben ist der Filmladen Filmverleih GmbH der Rechteinhaber.

×