Trailer

Bilder

Zum Film

Das bedingungslose Grundeinkommen bedeutet Geld für alle – als Menschenrecht ohne Gegenleistung! Visionäres Reformprojekt, neoliberale Axt an den Wurzeln des Sozialstaates oder sozialromantische linke Utopie? Je nach Art und Umfang zeigt das Grundeinkommen sehr verschiedene ideologische Gesichter. Entscheidend ist das eigene Menschenbild, welche Seite der Medaille man sieht: Inaktivität als süßes Gift, das die Menschen zur Faulheit verführt, oder Freiheit von materiellen Zwängen als Chance, für sich selbst und für die Gemeinschaft. Brauchen wir tatsächlich die Peitsche der Existenzangst, um nicht träge vor dem Fernseher zu verkommen? Oder gibt nicht deshalb die Erwerbsarbeit unserem Leben Sinn und sozialen Halt, weil wir es seit Jahrhunderten nicht anders kennen? Und weil wir nie gemeinsam die Freiheit hatten, uns anders zu verwirklichen?
Unbestritten ist das Grundeinkommen eine kraftvolle Idee: Land, Wasser und Luft sind Geschenke der Natur. Sie unterscheiden sich von Privatbesitz, den einzelne Menschen erwirtschaften. Wenn wir aber Reichtum aus der Natur, aus den Gemeinressourcen schöpfen, gehört dieser Reichtum in gleichem Maße uns allen. Von Alaskas Ölfeldern über die kanadische Prärie, zu Washingtons Denkfabriken und zur namibischen Steppe nimmt uns der Film mit auf eine große Reise, und zeigt uns, was das führerlose Auto mit den Ideen eines deutschen Milliardärs und einer Schweizer Volksinitiative zu tun hat.
FREE LUNCH SOCIETY, als weltweit erster Kinofilm über das Grundeinkommen, widmet sich einer der entscheidendsten Fragen unserer Zeit.

Regie: Christian Tod / Drehbuch: Christian Tod / Kamera: Lars Barthel, Joerg Burger / Schnitt: Cordula Werner, Elke Groen / Musik: Peter Rösner / Ton: Peter Rösner / Produktion: Golden Girls Filmproduktion, OVALmedia Cologne / Produzenten: Arash T. Riahi, Karin C. Berger, Robert Cibis, Lilian Frank

Österreich/Deutschland 2017 / 95 Minuten

Termine + Schulkino

CROSSING EUROPE
Do. 27. April um 20.30 Uhr, Ursulinensaal
Fr. 28. April um 20.00 Uhr, Kapu

PREVIEWS mit anschließender Diskussion

 

Mo 8. Mai 20.00 Uhr
Villach Filmstudio
In Kooperation mit Attac Österreich, Grüne Bildungswerkstatt, Lebensweise-Magazin
In Anwesenheit des Regisseurs Christian Tod

Di 9. Mai 18.00 Uhr (geschlossene Veranstaltung)
Graz KIZ Royalkino
In Kooperation mit ÖGB Steiermark, Arbeiterkammer Steiermark
In Anwesenheit des Regisseurs Christian Tod, Mario Matzer (AK Steiermark) und Christian Kozina (Gemeinwohl-Ökonomie Steiermark)

Mi 10. Mai 19.30 Uhr
St Pölten Cinema Paradiso
In Kooperation mit Attac Österreich, Caritas Österreich,Lebensweise-Magazin
In Anwesenheit des Regisseurs Christian Tod, Karl Immervoll (Betriebsseelsorge Waldviertel, GEA) und Peter Pantucek (Lehrgangsleiter „Souiale Arbeit“, FH St. Pölten)

Do 11. Mai 18.00 Uhr
Graz KIZ Royalkino
In Kooperation mit Attac Österreich, SVA Sozialversicherung der Selbständigen, Lebensweise-Magazin, KPÖ Graz
In Anwesenheit des Regisseurs Christian Tod

So 14. Mai 20.15 Uhr
Wien Votivkino
In Anwesenheit des Regisseurs Christian Tod

Mo 15. Mai 19.00 Uhr (geschlossene Veranstaltung)
Wien Votivkino
In Kooperation mit Attac Österreich, InvescoLebensweise-Magazin
In Anwesenheit des Regisseurs Christian Tod

Di 30. Mai 20.00 Uhr
Salzburg Das Kino
In Kooperation mit Universität Salzburg, Attac Österreich, Lebensweise-Magazin
In Anwesenheit des Regisseurs Christian Tod

Di 20. Juni 20.00 Uhr
Linz Moviemento
In Kooperation mit der Johannes Kepler Universität Linz
Film + Gespräch zum Thema Grundeinkommen:
Prof. Dr. Friedrich Schneider | Professor der Ökonomie | Johannes Kepler Universität
Mag. Christian Tod | Regisseur und Volkswirt
Tickets unter: 0732/78 40 90

 

SCHULVORSTELLUNGEN

Mi 31. Mai 09.00 Uhr
Salzburg Das Kino
In Anwesenheit des Regisseurs Christian Tod

—————————————
Schulvorstellungen sind individuell buchbar in jedem Kino österreichweit bzw. via www.kinomachtschule.at und www.schulkino.at
Das Unterrichtsmaterial finden Sie hier: www.kinomachtschule.at

Presse

DOWNLOAD
Free Lunch Society Presseheft

Kontaktperson für Pressebetreuung & Sondervorstellungen:
Ines Kratzmüller
IJK presse+marketing
ines@kratzmueller.com
+43 699 12641347

 

Kinos

WIEN
Apollo
Burg Kino
Cinecenter
Village Cinemas Wien Mitte
Votivkino

NIEDERÖSTERREICH
Cinema Paradiso St. Pölten

OBERÖSTERREICH
Moviemento Linz
Citykino Steyr

SALZBURG
Cineplexx Salzburg City

TIROL
Leokino Innsbruck

STEIERMARK
Geidorf Kunstkino Graz
KIZ Royalkino Graz

KÄRNTEN
Neues Volkskino Klagenfurt
Filmstudio Villach

 

Impressum

Filmladen Filmverleih GmbH

Filmverleih
UID-NR: ATU 52808207
FN: 214285 A
FB-Gericht: Handelsgericht Wien
Sitz: 1070 Wien
Mariahilferstraße 58/7
Tel: +43 1 526 43 62-0
Fax: +43 1 526 47 49

Mitglied der Wirtschaftskammer Österreich:
Fachverband für Musik- und Filmindustrie

Geschäftsführer: Michael Stejskal

Blattlinie: Information über Filme und Dienstleistungen des Unternehmens, sowie Förderung des Absatzes derselben / Alle publizierten Texte auf der Website der Filmladen Filmverleih GmbH unterliegen dem Copyright. Sofern nicht anders angegeben ist der Filmladen Filmverleih GmbH der Rechteinhaber.

×